arrow-left arrow-right close contrast download easy-language facebook instagram telegram logo-spe-klein mail menue Minus Plus print search sound target-blank Twitter youtube
Inhaltsbereich

Detail

Photothek
15.08.2022 | Potsdam

Sommerreise im Wahlkreis

Liebe Potsdamerinnen und Potsdamer,

die Sommerferien in Brandenburg sind gerade zu Ende gegangen. Doch die aktuellen Herausforderungen bleiben für uns alle weiter spürbar. Der furchtbare Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine und seine Folgen bestimmen weiterhin die politische Agenda.

Für mich ist klar: Die Antwort auf die Frage, wie wir die Herausforderungen der Zukunft gestalten, findet nicht einer allein – sie wartet am Ende vieler Gespräche und Begegnungen.

Daher war es mir ein großes Anliegen, im Rahmen meiner Sommerreise mit ganz unterschiedliche Akteurinnen und Akteuren in meinem Wahlkreis über ihre Sorgen aber auch Hoffnungen für unsere Zukunft zu sprechen.

Im Feuerwehrtechnischen Zentrum in Beelitz konnte ich den Frauen und Männern für ihren mutigen Einsatz bei der Bekämpfung der Waldbrände persönlich Danke sagen, in der Schatztruhe der AWO haben mir Haupt- und Ehrenamtliche von ihrer beeindruckenden

Arbeit erzählt und aus dem herzlichen Austausch im Frauenzentrum in Potsdam nehme ich viele gute Anregungen mit.

Neben dem Treffen mit der SPD-Fraktion der Potsdamer Stadtverordnetenversammlung über wichtige kommunalpolitische Fragen hat mir das Wahlkreisgespräch in Michendorf besonders gut gefallen. Diese Gespräche sind für mich ein Ort des Austauschs und besonders des Zuhörens. Schon heute freue ich mich auf kommende Gespräche mit Ihnen, die im gesamten Wahlkreis regelmäßig stattfinden werden.

Der Krieg in der Ukraine, steigende Energie- und Lebensmittelpreise, die Folgen des menschengemachten Klimawandels – in bewegten Zeiten geht es um viel. Die Zeitenwende war daher nie nur eine Zustandsbeschreibung, aus ihr ergibt sich ein Handlungsauftrag für unser Land: Wir brauchen mehr Erneuerbare Energien, neue Wege in der Energieversorgung und weitere spürbare Entlastungen, besonders für die, die wenig haben.

Ich bin mir sicher: Wenn wir uns unterhaken und zusammenhalten, kommen wir gemeinsam gut durch diese Zeit!